Stand 01.09.2016

Beurteilung und Zensierung im Fach Mathematik

Die Leistungsbewertung in Mathematik bezieht sich auf die schriftlichen Arbeiten und die mündliche Beteiligung.
Zu den schriftlichen Leistungen zählen die Klassenarbeiten (6-8 pro Schuljahr).
Eine Klassenarbeit soll nach den Anforderungsbereichen 1-3 aufgebaut werden. Folgende Anforderungsbereiche werden unterschieden:
Anforderungsbereich REPRODUZIEREN (AB1)
Das Lösen der Aufgabe erfordert Grundwissen und das Ausführen von Routinetechniken.
Anforderungsbereich ZUSAMMENHÄNGE HERTELLEN (AB“)
Das Lösen der Aufgabe erfordert das Erkennen und Nutzen von Zusammenhängen.
Anforderungsbereich VERALLGEMEINERN UND REFLEKTIEREN (AB§)
Das Lösen der Aufgabe erfordert komplexe Tätigkeiten wie Strukturieren, Entwickeln von Strategien, Beurteilen und Verallgemeinern.

Bewertung für die Zensierung der Schriftlichen Arbeiten:
100 % – 96 %      sehr gut
95 % – 85 %        gut
84 % – 70 %        befriedigend
69 % – 50 %        ausreichend
49 % – 25 %        mangelhaft
24 % –  0 %         ungenügend

Zu den mündlichen Leistungen zählen alle anderen Leistungen, also
– fachspezifische Leistungen (Umgang mit Tabellen, Zeichengeräten,…)
– fachspezifische kleine Tests (auch schriftliche, wie z.B. Kopfrechentests)
– mündliche Leistungen im täglichen Unterricht
– finden und Darstellen von eigenen Lösungswegen
– die Arbeit in den einzelnen Phasen (Einzel- Partner- und Gruppenarbeit, Mathekonferenzen)

Für die Zeugnisnoten wird folgende Gewichtung eingehalten:
50 % mündliche Leistungen
50 % schriftliche Leistungen

Beurteilung und Zensierung im Fach Sachunterricht

Die Kolleginnen der Standorte Hasbergen und Gaste bewerten die im Fach Sachunterricht zu erbringenden Leistungen in den Klassen 3 und 4 nach folgender prozentualer Verteilung:

Jede/r Schüler/in soll pro Schuljahr eine mündliche Präsentation halten. Die Bewertung dieser fließt mit 10% in die Note der mündlichen Leistungen ein (60% = 50% + 10%).
Es werden im Schuljahr 2-4 benotete Tests geschrieben. Die Bewertung ist wie folgt vorgesehen:

96% – 100% à Note 1 (sehr gut)
85%  –  95% à Note 2 (gut)
70%  –  84% à Note 3 (befriedigend)
50%  –  69% à Note 4 (ausreichend)
25%  –  49% à Note 5 (mangelhaft)
0%  –  24% à Note 6 (ungenügend)

Beurteilung und Zensierung im Fach Deutsch

1. Schreiben – Texte verfassen
3 – 4 Aufsätze Klasse 3
4 – 6 Aufsätze Klasse 4
Anzahl und Textformen der Aufsätze erfolgt nach Absprachen in den Jahrgangsteams.

Mögliche Textformen
Vorgangsbeschreibung, Bildergeschichte, Erlebnisbericht, Brief/Einladung, Nacherzählung, Bildergeschichte, Personenbeschreibung/ Bericht, Reizwortgeschichte, Fortsetzungsgeschichte, Fantasiegeschichte

Für alle schriftlich zu erbringenden Leistungen (mit Ausnahme der Diktate) gilt folgender Bewertungsschlüssel:
Prozent der Punkte                 Note
100 % – 96 %                            1
95 % – 85 %                            2
84 % – 70 %                            3
69 % – 50 %                            4
49 % – 25 %                            5
24 % –  0 %                             6

2. Schreiben – Rechtschreiben in Klasse 3 / 4:
4 Rechtschreibüberprüfungen: 2 „klassische“ Diktate und 2 „alternative“ Rechtschreibüberprüfungen.
Fehlerschlüssel für Diktate:
Note    Fehlerzahl
1         0
2         1, 2, 3,
3         4, 5, 6,
4         7, 8, 9, 10,
5         11, 12, 13, 14, 15,
1         16 und mehr

Abweichungen von der hier angegebenen Fehlerzahl nach oben oder unten werden je nach Schwierigkeitsgrad und Länge in Absprache mit den Kolleginnen im Jahrgangsteam vereinbart.
Es werden Rechtschreibüberprüfungen mit Texten aus dem bekannten Wortschatz geschrieben.

Anzahl der Wörter:
bis zum Ende der 3. Klasse: ca. 80 Wörter
bis zum Ende der 4. Klasse: ca. 100 Wörter

Die Leistungen im Bereich „Schrift und Form“ fließen zu 10% in den Kompetenzbereich „Schreiben- Rechtschreiben“ mit ein.

3. Lesen und mit Texten umgehen:
– Vorlesen: (flüssiges Lesen, betontes Lesen, sinngestaltendes und hörerwirksames Lesen)
– 4 Lesetests: (Texten Informationen entnehmen, textbezogenes Interpretieren, Reflektieren und Bewerten)
Lesen einer Ganzschrift in Klasse 3 und 4

4. Sprechen und Zuhören:
– Mitarbeit
– 2 Grammatiktests

Alle 3 Kompetenzbereiche bestimmen zu 1/3 die Gesamtnote des Faches Deutsch.

Beurteilung und Zensierung im Fach Englisch

Die Kolleginnen der Standorte Hasbergen und Gaste bewerten die im Fach Englisch zu erbringenden Leistungen nach folgender prozentualer Verteilung:

60% mündliche Mitarbeit und Leistungen im Hörverstehen
40% mündliche Mitarbeit und Leistungen im Sprechen und Lesen

Tests werden weiterhin geschrieben. Sie dienen der Überprüfung des Lernstandes, werden aber nicht mit einer Note bewertet. Zu jedem Thema wird ein Test geschrieben, wenn es passt, werden zwei Themen zusammen gefasst. Die Punktzahl wird notiert und dazu eine englische Bemerkung geschrieben (Perfect, Well done, All right).

Zu Beginn des vierten Schuljahres werden die Eltern durch einen Brief über die Leistungsbewertung, die Inhalte und den Aufbau des Englischunterrichts in der Grundschule informiert.

Beurteilung und Zensierung im Fach Sport und Schwimmunterricht

Die Bewertung im Sport-und Schwimmunterricht geht vom Gesamteindruck des Schülers oder der Schülerin aus.
– Beobachtungen
– erbrachte Leistungen

Folgende Schwerpunkte gehen in die Leistungsbewertung ein:
– sportmotorische und fachbezogene Leistungen
– Lernverhalten (Bereitschaft zu Einsatz und Ausdauer, Leistungswillen und soziale Verhaltensweisen
– Lernfortschritt (abhängig von der körperlicher Beschaffenheit, von der Entwicklung und dem Gesundheitszustand des Schülers/ der Schülerin)

Hinweis für den Schwimmunterricht: der individuelle Fortschritt steht unabhängig vom Schwimmabzeichen!

Es kann nur bewertet werden, was der Schüler/ die Schülerin im Unterricht zeigt, bzw. was der Lehrer/ die Lehrerin sieht. Außerhalb des Sport-oder Schwimmunterrichts erbrachte Leistungen (z.B. im Schwimmverein) werden nicht in die Bewertung mit einbezogen.

Beurteilung und Zensierung im Fach Kunst/TG/ Werken:

Auf Beschluss der Fachkonferenz werden im Fach Kunst keine Lernkontrollen geschrieben.
Im Kunst/ Werk/Textilunterricht wird
– der Herstellungsvorgang (bezogen auf Technik, Gestaltung und Reflexion) und
– das Ergebnis
beurteilt.

60% Herstellungsvorgang
40% Ergebnis

Kompetenzen in den Bereichen sind:
– Einfallsreichtum, Ausdruck und Aussagekraft in der bildlichen und sprachlichen Äußerung
– die sinnvolle Anwendung von Gestaltungsmitteln und –verfahren
– die sinnvolle Planung von Arbeitsschritten und der sachgerechte Umgang mit Material und Werkzeug
– die angemessene Kommunikation zu ästhetischen Phänomen

Beurteilung und Zensierung im Fach Musik:

Die Musiknote setzt sich aus zwei Bereichen zusammen:

80% mündliche Leistung
Das beinhaltet gemäß den curricularen Vorgaben:
– Beiträge zum Unterrichtsgespräch
– Unterrichtsdokumentation
– Fachpraxis
– Szenische Darstellung
– Präsentationen
– Gruppen/ Partnerarbeit
– Ensemblefähigkeit
– Hausaufgaben

20% Test
In Klasse 3 und 4 müssen 1-2 Tests im Schuljahr geschrieben werden.

Beurteilung und Zensierung im Fach Religion:

Zusammensetzung der Note:
– 70% mündl. Leistungen
Beiträge zum Unterrichtsgespräch
szenische Darstellungen
Ergebnisse von Partner- und Gruppenarbeiten

– 20% schriftliche Leistungen
Lernzielkontrolle (1 Test pro Halbjahr)

– 10% Mappe

Bewertungsschlüssel für Klassenarbeiten
Prozent der Punkte              Note
96 – 100                               1
85 – 95                                 2
70 – 84                                 3
50 – 69                                 4
25 – 49                                 5
0 – 24                                 6

Kriterien für die Mappenführung:
– Gestaltung eines Deckblattes mit Themenbezug
– Inhaltsverzeichnis
– richtige Reihenfolge der Arbeitsblätter
– Vollständigkeit der Arbeitsblätter
– korrekte und sorgfältige Bearbeitung der Arbeitsblätter
– Schrift und Form
– Abgabe der Mappe zum festgelegten Termin