Der Therapiehund in der Schule

 Viele Kinder zeigen sich unsicher im Umgang mit Menschen.
In der Schule gibt es die Möglichkeit, durch einen speziell ausgebildeten Hund die Kontaktaufnahme und somit Beziehungen in verschiedenen Situationen zu erleichtern.
Beispielsweise wird/werden

  • durch das gemeinsame Gespräch über den Hund die Kommunikation der Kinder mit anderen gefördert
    (das ruhige Verhalten des Hundes ermöglicht es ängstlichen Kindern, in ihrem eigenen Tempo Kontakt aufzunehmen und somit positive Erfahrungen zu sammeln),
  • das empathische Miteinander gelernt und erlebt,
  • Verhaltensregeln erlernt und geübt umzusetzen,
  • der Selbstwert positiv gestärkt …
    (…durch die Zuwendung des Hundes und sein Befolgen von Befehlen. Die Kinder fühlen sich uneingeschränkt als Person angenommen und lernen eigene Bedürfnisse mit entsprechender Entschlossenheit zu äußern),
  • im Umgang mit dem Hund, durch das genaue Beobachten seiner Körpersprache (die auf Mitmenschen übertragen werden kann) die Wahrnehmungsfähigkeit der Kinder geschult,
  • die am Hund geübte Rücksichtnahme (die Kindern hier oft leichter fällt als gegenüber anderen Kindern) leichter auf die menschlichen Weggefährten übertragen.

Ein Schulhund reagiert auf rücksichtsloses Verhalten mit vorsichtigem Rückzug. Bei einer Verhaltensänderung wendet sich der Schulhund dem Kind wieder zu. Kritik wird somit leichter annehmbar, da keine Vorwürfe stattfinden.

Ein Schulhund gibt den Kindern Sicherheit, denn er ist ohne Vorurteile, ohne Erwartungen und besitzt ein freundliches Wesen.
Er vermittelt den Kindern Anerkennung, Aufmerksamkeit, Nähe und Geborgenheit.

Der Schultherapiehund, der in der Hüggelschule zum Einsatz kommt, ist ein Labrador namens Mia.

Wenn Mia den Unterricht begleitet, liegt sie gerne in der Mitte des Raumes. Am Rande des Klassenraumes liegt ihre Pausendecke, auf der sie nicht gestört werden soll.

Sowohl die Kinder als auch die Lehrkräfte wissen über den Umgang mit Mia Bescheid.

Mia bewegt sich ausschließlich in Begleitung der Schulsozialpädagogin in der Schule.